TOMCHEMIE
 
Forum durchsuchen:
» Erweiterte Suche

TOMCHEMIE » Biochemie & Biologie » Allgemein » Fällungsgleichungen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Fällungsgleichungen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
zuckerklops zuckerklops ist weiblich
Quark


Dabei seit: 30.09.2007
Beiträge: 4
Arbeitgeber: TFH Wildau
Beruf: Arzthelferin
Dein "Chemiewissen": Studienanfänger
Herkunft: Deutschland

:bitttteeee: Fällungsgleichungen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie lautet die Reaktionsgleichung für den Ausfall von Bariumsulfat, Silberbromid und Quecksilber(I)chlorid.
Kann mir jemand helfen??? Wäre klasse.
Bin noch neu hier. Nehme also auch gerne Benutzerhinweise entgegen.
Zuckerklops
30.09.2007 16:39 zuckerklops ist offline E-Mail an zuckerklops senden Beiträge von zuckerklops suchen Nehmen Sie zuckerklops in Ihre Freundesliste auf

Osmium Osmium ist männlich
Elektron


Dabei seit: 05.01.2007
Beiträge: 138
Beruf: Student
Dein "Chemiewissen": Studienanfänger
Herkunft: Göttingen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Allgemeines Schema:

A+(aq) + B-(aq) --> AB(s)

Was die Ionen A und B jeweils in den Verbindungen entsprechen, kannst du mit Google bestimmt auch selber finden.

__________________
Göttingen Chemie seit WS 07
30.09.2007 17:10 Osmium ist offline E-Mail an Osmium senden Beiträge von Osmium suchen Nehmen Sie Osmium in Ihre Freundesliste auf

Enhadrei Enhadrei ist männlich
Copper


images/avatars/avatar-403.jpg

Dabei seit: 20.09.2006
Beiträge: 1.537
Beruf: Student
Dein "Chemiewissen": Studienanfänger

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Am Besten du lieferst bei deinen Fragen auch immer gleich deine eigenen Ideen oder Lösungsvorschläge mit (wenn du welche hast). Das hat zwei Vorteile: Erstens sehen wir, dass du versucht hast die Aufgabe selber zu lösen und zweitens ist es dann auch leichter mögliche Fehlerquellen (insofern sie denn bestehen sollten) zu analysieren.
Die erste Aufgabe löse ich dir mal:
Ba2+ + SO42- ---> BaSO4
rofl

__________________
Ein Blick über den Tellerrand - mein photographisches Schaffen:

www.namibia-pictures.de
30.09.2007 17:45 Enhadrei ist offline E-Mail an Enhadrei senden Beiträge von Enhadrei suchen Nehmen Sie Enhadrei in Ihre Freundesliste auf

zuckerklops zuckerklops ist weiblich
Quark


Dabei seit: 30.09.2007
Beiträge: 4
Arbeitgeber: TFH Wildau
Beruf: Arzthelferin
Dein "Chemiewissen": Studienanfänger
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von zuckerklops
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Alles klar. Und woran sehe ich jetzt , dass Barium da "ausfällt"? Woher weiß ich denn, was ich zugeben muß?
Werd mich bessern.
30.09.2007 18:33 zuckerklops ist offline E-Mail an zuckerklops senden Beiträge von zuckerklops suchen Nehmen Sie zuckerklops in Ihre Freundesliste auf

zuckerklops zuckerklops ist weiblich
Quark


Dabei seit: 30.09.2007
Beiträge: 4
Arbeitgeber: TFH Wildau
Beruf: Arzthelferin
Dein "Chemiewissen": Studienanfänger
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von zuckerklops
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ach jetzt vertsehe ichs halbwegs.
Die zweite: Ag+ + Br- ---->AgBr?
30.09.2007 18:37 zuckerklops ist offline E-Mail an zuckerklops senden Beiträge von zuckerklops suchen Nehmen Sie zuckerklops in Ihre Freundesliste auf

Archi Archi ist männlich
Molekül


Dabei seit: 22.05.2005
Beiträge: 204
Arbeitgeber: Schule
Beruf: Schüler
Dein "Chemiewissen": Chemie LK

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

das das ausfällt, kann man auf 2 arten kennzeichnen:
1.) Man schreibt einen kleinen Pfeil hinter das Bariumsulfat, der nach unten zeigt(bei einem kleinen pfeil nach oben handelt es sich um ein gas, das entweicht)

2.) man schreibt bei allen stoffen die aggregatszustände dazu
Bsp:
Ag+(aq) + Br-(aq)--> AgBr(s)

(s) bedeutet, ein feststoff fällt aus, (g) bedeutet, ein gas entweicht

Ionen, die nicht an der reaktion beteiligt sind und in lösung bleiben, schreibt man nicht auf. man nennt eine ionengleichung wie die im beispiel auch netto-ionengleichung

hoffe hab dir geholfen
mfg archi

__________________
Der Tod geht uns nichts an, denn entweder ist der Tod da, dann sind wir nicht da, oder wir sind da, dann ist der Tod nicht da.
-Epikur-

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Archi: 30.09.2007 22:49.

30.09.2007 21:07 Archi ist offline E-Mail an Archi senden Beiträge von Archi suchen Nehmen Sie Archi in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Archi in Ihre Kontaktliste ein

zuckerklops zuckerklops ist weiblich
Quark


Dabei seit: 30.09.2007
Beiträge: 4
Arbeitgeber: TFH Wildau
Beruf: Arzthelferin
Dein "Chemiewissen": Studienanfänger
Herkunft: Deutschland

Themenstarter Thema begonnen von zuckerklops
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Oh ja danke. Das war schonmal sehr hilfreich.
30.09.2007 21:22 zuckerklops ist offline E-Mail an zuckerklops senden Beiträge von zuckerklops suchen Nehmen Sie zuckerklops in Ihre Freundesliste auf

Enhadrei Enhadrei ist männlich
Copper


images/avatars/avatar-403.jpg

Dabei seit: 20.09.2006
Beiträge: 1.537
Beruf: Student
Dein "Chemiewissen": Studienanfänger

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Und woran sehe ich jetzt , dass Barium da "ausfällt"? Woher weiß ich denn, was ich zugeben muß?


Das bestimmte Stoffe ausfallen musst du hallt wissen, bzw wird dir in der Aufgabe mit angegeben. Generell kann jeder Stoff ausfallen und das immer wenn sein Löslichkeitsprodukt überschritten wird. Bei schwerlöslichen Stoffen ist dieses so klein, dass sich nur minimale Mengen des Stoffes lösen, so dass man sie als schwer löslich beszeichnet. Ein Blick auf das Löslichkeitsprodukt verrät dir also ob der Stoff als schwerlöslich bezeichnet werden kann. In deinem Fall wird es aber warscheinlich so sein, dass du die schwerlöslichen Stoffe die ihr behandelt habt auswendig wissen musst (z.B. das Bariumsulfat, Silberhalogenide,...).
Wie man dies in Formel kenntlich machen kann, dass ein Feststoff ausfällt hat Archi dir ja schon erklärt. Es sei aber noch angemerkt, dass dies häufig auch weggelassen wird, da man davon ausgeht, dass der oder die Leser/in weiß, dass der entsprechende Stoff schwerlöslich ist ;-)

__________________
Ein Blick über den Tellerrand - mein photographisches Schaffen:

www.namibia-pictures.de
01.10.2007 10:01 Enhadrei ist offline E-Mail an Enhadrei senden Beiträge von Enhadrei suchen Nehmen Sie Enhadrei in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
TOMCHEMIE » Biochemie & Biologie » Allgemein » Fällungsgleichungen

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH