TOMCHEMIE
 
Forum durchsuchen:
» Erweiterte Suche

TOMCHEMIE » Reaktionsgleichungen » Allgemein » Elektrochemie - Redoxreaktion » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Elektrochemie - Redoxreaktion
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
multiverse multiverse ist männlich
Proton


Dabei seit: 03.05.2005
Beiträge: 31
Dein "Chemiewissen": Schulwissen ab 10. Klasse

Elektrochemie - Redoxreaktion Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Fe2++MnO4-+H+->Fe3++Mn2++H2O

Das ist das Reaktionsschema zu der wir die Redoxreaktion bestimmen sollen.

Zunächst benötige ich also die Oxidationszahlen.

Fe2+ = +II
MnO4- = ?
H+ = +I
Fe3+ = +III
Mn2+ = +II
H2O = +I-II

Kann das so stimmen ?
23.01.2007 16:09 multiverse ist offline E-Mail an multiverse senden Beiträge von multiverse suchen Nehmen Sie multiverse in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie multiverse in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von multiverse anzeigen

Marc
Molekül


Dabei seit: 20.10.2006
Beiträge: 337
Beruf: Chemiker
Dein "Chemiewissen": Dr. rer. nat.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sieht gut aus.

Im Permanganat hat das Mangan +VII und die 4 Sauerstoffe jeweils -II.
Die aufsummierten Oxidationszahlen ergeben dann -I. Das ist gut, weil
das auch die Gesamtladung ist.

(Aufsummierte Oxidationszahlen in einem Molekül müssen immer
die Gesamtladung ergeben)
23.01.2007 16:31 Marc ist offline Beiträge von Marc suchen Nehmen Sie Marc in Ihre Freundesliste auf

multiverse multiverse ist männlich
Proton


Dabei seit: 03.05.2005
Beiträge: 31
Dein "Chemiewissen": Schulwissen ab 10. Klasse

Themenstarter Thema begonnen von multiverse
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gut hab ich dann :

Fe+II - 1 e- ->Oxidation-> Fe+III

Mn-I-3e-->Oxidation-> Mn+II

Richtig so ?
23.01.2007 17:54 multiverse ist offline E-Mail an multiverse senden Beiträge von multiverse suchen Nehmen Sie multiverse in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie multiverse in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von multiverse anzeigen

Halit Halit ist weiblich
Elektron


images/avatars/avatar-242.jpg

Dabei seit: 17.06.2006
Beiträge: 127
Beruf: Lehrerin
Dein "Chemiewissen": Diplomingenieur
Herkunft: Schleswig-Holstein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo multiverse,

fürs Eisen stimmt es.
Mangan hat doch im Permanganat die Oxidationszahl +VII und wird zu +II reduziert. Es nimmt also 5 Elektronen auf.

Nun musst du sehen, dass genauso viel Elektronen vom Eisen abgegeben werden wie vom Mangan aufgenommen werden.

Dann sind über Ladungsbilanz der Ionen links wie rechts die Zahl der notwendigen Protonen zu berechnen.

Als Letztes musst du noch Wasserstoff und Sauerstoff auf beiden Seiten ausgleichen.

Gruß

Halit
24.01.2007 07:48 Halit ist offline Beiträge von Halit suchen Nehmen Sie Halit in Ihre Freundesliste auf

multiverse multiverse ist männlich
Proton


Dabei seit: 03.05.2005
Beiträge: 31
Dein "Chemiewissen": Schulwissen ab 10. Klasse

Themenstarter Thema begonnen von multiverse
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ok, vielen Dank !

Hat sich jetzt auch erledigt. Habs verstanden :)

Danke
24.01.2007 19:09 multiverse ist offline E-Mail an multiverse senden Beiträge von multiverse suchen Nehmen Sie multiverse in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie multiverse in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von multiverse anzeigen

Paradoxtom   Zeige Paradoxtom auf Karte Paradoxtom ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 14.11.2004
Beiträge: 6.751
Arbeitgeber: BASF
Beruf: Chemielaborant
Dein "Chemiewissen": Chemielaborant
Herkunft: Chiemsee

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Für alle anderen nochmals der Ausführliche Weg:

Mit Hilfe der Oxidationszahlen ist es möglich, auch schwierigste Redoxgleichungen aufzustellen, ohne Elektronenwanderungen in Zwischenreaktionen zu postulieren. Dabei wird die nachstehend beschriebene Abfolge angewendet, die am Beispiel der Reaktion von MnO4--Ionen mit Fe2+-Ionen im sauren Medium erläutert wird:

a) Ausgangs- und Endstoffe werden realitätsbezogen hingeschrieben; das bedeutet in den meisten Fällen in Ionenform. Wasser wird vorläufig weggelassen. Über dem Reaktionspfeil wird das Medium (H+ für saures und OH- für basisches Medium) vermerkt.

Fe^{2+} + MnO_4^- ---H^+---> Mn^{2+} + Fe^{3+}

b) Ermitteln der Oxidationszahlen:

Linke Seite:

Fe = + 2
Mn = + 7

Rechte Seite:

Mn = + 2
Fe = + 3

c) Ermitteln der Redoxänderungen:


Fe = + 2 \rightarrow Fe = + 3 \rightarrow + 1 (von + 2 auf + 3)
Mn = + 7 \rightarrow Mn = + 2 \rightarrow - 5 ( von +7 auf + 2)

d) Ausgleich der Redoxänderungen (Die Summe der Oxidationsschritte muß der Summe der Reduktionsschritte entsprechen):

Fe = + 2 \rightarrow Fe = + 3 \rightarrow + 1 ( 5 \cdot  (+ 1))
Mn = + 7 \rightarrow Mn = + 2 \rightarrow - 5 ( 1 \cdot (- 5))

e) Ausgleich der Elemente außer Sauerstoff und Wasserstoff:

5 Fe^{2+} + MnO_4^- ---H^+---> Mn^{2+} + 5 Fe^{3+}

f) Ausgleich der Ladungen mit dem über dem Reaktionspfeil stehenden Medium (Erhaltung der Ladungen):

Linke Seite:

Fe = + 2
Mn = + 7

5 * (+ 2) und 1 * (- 1)
(+ 10) und (- 1) = + 9

Rechte Seite:

Mn = + 2
Fe = + 3

(+ 2) und 5 * (+ 3)
(+ 2) und (+ 15) = + 17

g) H/O-Bilanz und Ausgleich mit Wasser:

5 Fe^{2+} + MnO_4^- + 8 H^+---H^+---> Mn^{2+} + 5 Fe^{3+} + 4 H_2O

Links:

8 H
4 O

Rechts:

8 H
4 O

__________________
Das Tomchemie Forum braucht dich!

Jeder, der eine Frage stellt, möge sich doch bitte auch nach Fragen von anderen Mitgliedern umsehen, die er beantworten kann.
Das Prinzip von Tomchemie ist gegenseitige Hilfe und Lernen durch eigenes Erklären. Wir möchten jedes Mitglied ermutigen, offene Fragen zu beantworten oder sich an laufenden Diskussionen zu beteiligen!
24.01.2007 21:33 Paradoxtom ist offline E-Mail an Paradoxtom senden Homepage von Paradoxtom Beiträge von Paradoxtom suchen Nehmen Sie Paradoxtom in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
TOMCHEMIE » Reaktionsgleichungen » Allgemein » Elektrochemie - Redoxreaktion

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH