TOMCHEMIE
 
Forum durchsuchen:
» Erweiterte Suche

TOMCHEMIE » Biochemie & Biologie » Allgemein » Nach der Geburt » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Nach der Geburt
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
GesaS
Elektron


Dabei seit: 02.02.2006
Beiträge: 134
Beruf: Schülerin
Dein "Chemiewissen": Grundwissen (bis 9. Klasse)

Nach der Geburt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe eine Frage:

warum ist ein Säugling direkt nach der Entbindung blau am Körper?

Hat das was mir der Sauerstoffzufuhr zu tun durch die Nabelschnurr ?
29.11.2006 23:30 GesaS ist offline Beiträge von GesaS suchen Nehmen Sie GesaS in Ihre Freundesliste auf

Equilibrium Equilibrium ist männlich
chef de cuisine


images/avatars/avatar-222.gif

Dabei seit: 17.11.2004
Beiträge: 922
Beruf: PhD student
Dein "Chemiewissen": Studienanfänger
Herkunft: Wien / London

RE: Nach der Geburt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von GesaS
Ich habe eine Frage:

warum ist ein Säugling direkt nach der Entbindung blau am Körper?

Hat das was mir der Sauerstoffzufuhr zu tun durch die Nabelschnurr ?
Die sind blau?

Soweit ich Bescheid weiß, sind gesunde Säuglinge nur rot von Mutter's Blut. Blau angelaufene Neugeborene hatten eine unterbrochene Sauerstoffzufuhr, möglicherweise weil die Nabelschnur bei der Geburt zu stark gequetsch wird, etc.

__________________
It rains on both the just and the unjust, but the just gets wetter, for the unjust has stolen his umbrella.

Source of endless ignorance - weblog
30.11.2006 13:07 Equilibrium ist offline E-Mail an Equilibrium senden Beiträge von Equilibrium suchen Nehmen Sie Equilibrium in Ihre Freundesliste auf

GesaS
Elektron


Dabei seit: 02.02.2006
Beiträge: 134
Beruf: Schülerin
Dein "Chemiewissen": Grundwissen (bis 9. Klasse)

Themenstarter Thema begonnen von GesaS
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja wir haben im Biounterrricht ein Film von einer Geburt gesehen und nach der Geburt war es wohl blau, aber ich habe es auch nur so in Erinnerung, dass die blau werden, wenn die Sauerstoffzufuhr nicht gewährleistet ist.

Warum laufen sie denn in diesem Falle blau an?
30.11.2006 17:49 GesaS ist offline Beiträge von GesaS suchen Nehmen Sie GesaS in Ihre Freundesliste auf

A.V.   Zeige A.V. auf Karte A.V. ist männlich
Co.-Admin


images/avatars/avatar-258.gif

Dabei seit: 02.12.2004
Beiträge: 4.836
Beruf: Student
Dein "Chemiewissen": Vollblutchemiker
Herkunft: Dissen/Münster

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ich war damals angeblich auch blau ... lag aber wohl daran, dass ich da gerade einen frühen Suizidversuch hinter mir hatte (Nabelschnur um die Atmungsorgane gewickelt).

Die blaue Farbe kommt im Grunde daher, dass das Blut nicht ausreichend mit Sauerstoff gesättigt ist. Das klare Blutrot kommt von sauerstoffbeladenem Hämoglobin, nicht sauerstoffbeladenes geht mehr ins lila-violette rein. Durch die Haut und Adern erscheint das dann recht ... blau ...
Den gleichen Effekt hat auch eine Cyanidvergiftung (deswegen nennt man das auch Cyanose) ... Das Cyanid belagert nämlich irreversibel das ämoglobin ... und dadurch kann kein Sauerstoff mehr dran (weshalb eine Cyanidvergiftung (und eine Kohlenmonoxidvergiftung, die das selbe ervorruft) auch so gefährlich sind)

__________________

No.
(Amy Carter, (President Jimmy Carter's daughter) when asked by a reporter if she had any message for the children of America)
30.11.2006 18:35 A.V. ist offline Homepage von A.V. Beiträge von A.V. suchen Nehmen Sie A.V. in Ihre Freundesliste auf

kleineBiologin kleineBiologin ist weiblich
Elektron


Dabei seit: 13.12.2005
Beiträge: 142
Dein "Chemiewissen": Schulwissen ab 10. Klasse
Herkunft: Karlsruhe

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eine richtig "tiefblaue" Farbe tritt häufig auf, wenn die Herzscheidewand noch nicht ganz ausgebildet ist, was wohl bei Neugeborenen auch recht häufig ist. Das hat zur Folge, daß sich das frisch mit Sauerstoff beladene Blut immer wieder mit dem Blut vermischt, was seinen Sauerstoff schon größtensteils an die Gewebe im Körper abgegeben hat. Man bekommt also keine wirklich gute Sauerstoffsättigung im Blut. Dieser Herzfehler verwächst sich dann entweder in den nächsten Tagen oder wird operativ behoben.
Ging es in dem Film vielleicht darum?
02.12.2006 18:50 kleineBiologin ist offline E-Mail an kleineBiologin senden Beiträge von kleineBiologin suchen Nehmen Sie kleineBiologin in Ihre Freundesliste auf

GesaS
Elektron


Dabei seit: 02.02.2006
Beiträge: 134
Beruf: Schülerin
Dein "Chemiewissen": Grundwissen (bis 9. Klasse)

Themenstarter Thema begonnen von GesaS
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also wir haben heute im Unterricht folgendes besprochen:


Kurzschlussweg (Embryonaler Kreislauf)


1. um die Lunge
2. Herzscheidewand/-loch (das was du erklärt hast)
3. Leber wird umgangen.

Entweder es wächst zu oder man bemerkt den Herzfehler erst später (im Sportunterricht), weil diese Kinder nicht belastbar sind.

Außerdem ist die Lunge wohl noch nicht funktionsfähig.


Ich habe noch eine Frage:

"daß sich das frisch mit Sauerstoff beladene Blut" ist damit venöses Blut gemeint?


"dem Blut vermischt, was seinen Sauerstoff schon größtensteils an die Gewebe im Körper abgegeben hat" --> ist damit arterielles Blut gemeint?
04.12.2006 19:08 GesaS ist offline Beiträge von GesaS suchen Nehmen Sie GesaS in Ihre Freundesliste auf

Aliena Aliena ist weiblich
Neutron


Dabei seit: 11.06.2006
Beiträge: 64
Beruf: Biochemiestudentin
Dein "Chemiewissen": Studienanfänger

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Nomenklatur der Blutgefäße ist zwischen Herz und Lunge ein bisschen lustig. Venöses Blut, ist definitionsgemäß das, dass dem Herzen zugeführt wird; arterielles kommt vom Herzen.
Im Normallfall geht verbrauchtes, vom Körper kommendes Blut durch den linken Vorhof und die linke Herzkammer in die Lungenarterie(n) (bin mir grad nicht sicher, wie viele es davon gibt^^), dann in die Lunge, wird dort frisch mit Sauerstoff gesättigt, in die Lungenvene, in den rechten Vorhof und in die rechte Kammer und dann zurück in den Körper.

Oft wird aber auch der Begriff "arterielles Blut" mit "mit sauerstoff beladenem Blut" synonym verwendet, analog für das venöse. Ist aber eigentlich nicht so fürchterlich korrekt.
04.12.2006 19:46 Aliena ist offline E-Mail an Aliena senden Beiträge von Aliena suchen Nehmen Sie Aliena in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
TOMCHEMIE » Biochemie & Biologie » Allgemein » Nach der Geburt

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH