TOMCHEMIE
 
Forum durchsuchen:
» Erweiterte Suche

TOMCHEMIE » Allgemeine Chemie, Grundlagen der Laborpraxis, Chemische Analyse » Schulchemie - Hausaufgaben » Mol » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Mol
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Doreen Doreen ist weiblich
Quark


Dabei seit: 09.01.2006
Beiträge: 15
Beruf: Schüler
Dein "Chemiewissen": Schulwissen ab 10. Klasse

Mol Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi!!

ICh hab mal ne Frage: Wir haben in Chemie zurzeit das Thema Mol

1.Was überhaupt versteht man unter der Stoffmenge n=1 Mol?
2.Was ist die molare MAsse und wozu benötigt man sie?
3.
Was ist die molare MAsse von Gold, Zink und Chrom und die molare MAsse von Ethanol (C2H5OH) und wie überhaupt berechet man sie??

LG Doreen :applaus:

__________________
Chemie ist cool!!
27.03.2006 13:54 Doreen ist offline E-Mail an Doreen senden Homepage von Doreen Beiträge von Doreen suchen Nehmen Sie Doreen in Ihre Freundesliste auf

zinniminni zinniminni ist weiblich
Neutron


Dabei seit: 12.03.2006
Beiträge: 50
Beruf: Ausbildung CTA
Dein "Chemiewissen": Schulwissen ab 10. Klasse
Herkunft: Bonn / Bielefeld

RE: Mol Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo,

1) 1 mol = 6,023 * 10 23 Teilchen einer Art

2) die Molare Masse ist die Relative Atommasse, du brauchst sie um verschiedene Sachen ausrechen zu können. Zum Beispiel kannst du n damit ausrechen indem du

n = m / M
Stoffmenge = masse durch Molare Masse

3) die Molare Masse findest du eigentlich in jeden PSE. oben links! oder im Küster/ Thiel (ein Tabelenbuch)
für Gold: 196,96655 g/mol; für Zink: 65,39 g/ mol; für Chrom: 51,9961 g/mol
für Ethanol: 46,1404 g/mol

gruß Zinniminni

__________________
Haltet die Welt an, ich will aussteigen!!

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von zinniminni: 27.03.2006 14:36.

27.03.2006 14:04 zinniminni ist offline E-Mail an zinniminni senden Beiträge von zinniminni suchen Nehmen Sie zinniminni in Ihre Freundesliste auf

A.V.   Zeige A.V. auf Karte A.V. ist männlich
Co.-Admin


images/avatars/avatar-258.gif

Dabei seit: 02.12.2004
Beiträge: 4.836
Beruf: Student
Dein "Chemiewissen": Vollblutchemiker
Herkunft: Dissen/Münster

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nochmal zur molaren Masse:
Jedes Atom hat ja nun eine für es charakteristische Masse. Diese ergibt sich aus der gesamtzahl der Neutronen und Protonen im Kern. Beide wiegen jeweils etwa gleichviel, das Neutron etwas mehr. Nun hat man eine künstliche Einheit geschaffen, die Atommasseneinheit u.
Die ist so definiert, dass das Kohlenstoffisotop 12C, das ja gerade 6 Protonen und 6 Neutronen hat, gerade 12u wiegt.

Nun ist ein Atom aber ausserordentlich leicht, und 1u daher eine sehr geringe Masse: 1 u = 1,660531 × 10-24 g.
Mit solchen Massen geht man natürlich nicht gerne um, und mit einzelnen Atomen ja schonmal gar nicht ...
Daher hat man sich eine neue Grösse ausgedacht, nämlich eine bestimmte Anzahl von Atomen oder Molekülen. Diese Anzahl ist das Mol. Und zwar hat man diese Größe diesesmal wieder so definiert, dass 1Mol des oben genannten Kohlenstoffisotops (12C) gerade 12g wiegt.
Ein Atom davon wiegt also 12u, ein Mol davon 12g ...
Wie sich dabei herausstellt, ist die Anzahl der Kohlenstoffatome, die man benötigt, um 12g davon zu haben, gerade 6.023 x 1023, eine wahnsinnig grosse Anzahl Atome.

Ein mol Atome oder Moleküle enthält also immer diese Anzahl derselben, 6.023 x 1023 Stück.

Die Molare Masse ist nun nichts anderes, als das Gewicht in Gramm, das dieses Mol wiegt, wie am Beispiel des Kohlenstoffs gezeigt (der ja die Referenz war). Die molare Masse eines Moleküls setzt sich zusammen aus der molaren Masse der einzelnen Atome, aus denen es aufgebaut ist.

__________________

Why did the white bear dissolve in water?
-------------------------------------------------
ralop saw ti esuaceb!
27.03.2006 14:25 A.V. ist offline Homepage von A.V. Beiträge von A.V. suchen Nehmen Sie A.V. in Ihre Freundesliste auf

zinniminni zinniminni ist weiblich
Neutron


Dabei seit: 12.03.2006
Beiträge: 50
Beruf: Ausbildung CTA
Dein "Chemiewissen": Schulwissen ab 10. Klasse
Herkunft: Bonn / Bielefeld

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

im Prinzip hast du recht, allerdings habe ich bei mir gerade noch einen Fehler entdeckt der bei dir auch auftaucht.


1 mol = 6,023 * 10 23 Teilchen einer Art

ich hab das mir schon geändert.

gruß Zinniminni

__________________
Haltet die Welt an, ich will aussteigen!!

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von zinniminni: 27.03.2006 14:55.

27.03.2006 14:39 zinniminni ist offline E-Mail an zinniminni senden Beiträge von zinniminni suchen Nehmen Sie zinniminni in Ihre Freundesliste auf

A.V.   Zeige A.V. auf Karte A.V. ist männlich
Co.-Admin


images/avatars/avatar-258.gif

Dabei seit: 02.12.2004
Beiträge: 4.836
Beruf: Student
Dein "Chemiewissen": Vollblutchemiker
Herkunft: Dissen/Münster

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hehe ... jaja, das hat man vom copy/paste von solchen Zahlen ... man schaut kurz drüber übersieht die 0 und schert sich nicht drum *trlala* ... danke für den Hinweis!

__________________

No.
(Amy Carter, (President Jimmy Carter's daughter) when asked by a reporter if she had any message for the children of America)
27.03.2006 14:43 A.V. ist offline Homepage von A.V. Beiträge von A.V. suchen Nehmen Sie A.V. in Ihre Freundesliste auf

Paradoxtom   Zeige Paradoxtom auf Karte Paradoxtom ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 14.11.2004
Beiträge: 6.751
Arbeitgeber: BASF
Beruf: Chemielaborant
Dein "Chemiewissen": Chemielaborant
Herkunft: Chiemsee

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

http://www.tomchemie.de/Mathe/4/4.1.1%20Stoffmenge.htm

und Folgeseiten

__________________
Das Tomchemie Forum braucht dich!

Jeder, der eine Frage stellt, möge sich doch bitte auch nach Fragen von anderen Mitgliedern umsehen, die er beantworten kann.
Das Prinzip von Tomchemie ist gegenseitige Hilfe und Lernen durch eigenes Erklären. Wir möchten jedes Mitglied ermutigen, offene Fragen zu beantworten oder sich an laufenden Diskussionen zu beteiligen!
27.03.2006 18:42 Paradoxtom ist offline E-Mail an Paradoxtom senden Homepage von Paradoxtom Beiträge von Paradoxtom suchen Nehmen Sie Paradoxtom in Ihre Freundesliste auf

Doreen Doreen ist weiblich
Quark


Dabei seit: 09.01.2006
Beiträge: 15
Beruf: Schüler
Dein "Chemiewissen": Schulwissen ab 10. Klasse

Themenstarter Thema begonnen von Doreen
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke! rofl

__________________
Chemie ist cool!!
01.04.2006 16:33 Doreen ist offline E-Mail an Doreen senden Homepage von Doreen Beiträge von Doreen suchen Nehmen Sie Doreen in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
TOMCHEMIE » Allgemeine Chemie, Grundlagen der Laborpraxis, Chemische Analyse » Schulchemie - Hausaufgaben » Mol

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH