TOMCHEMIE
 
Forum durchsuchen:
» Erweiterte Suche

TOMCHEMIE » Chemie - Weiterbildung - Ausbildung » Chemie - Ausbildung » CTA oder Chemielaborant » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « erste ... « vorherige 3 4 [5] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen CTA oder Chemielaborant
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
brummbaer brummbaer ist männlich
Elektron


Dabei seit: 24.06.2005
Beiträge: 141
Beruf: Chemikant/Laborant
Dein "Chemiewissen": Null Plan
Herkunft: Nähe FfM

.... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

....ist vielleicht jetzt doch schon ein bissel offtopic,

aber was macht ein Laborant heute noch groß an "praktischer" arbeit?
einen titrator starten?
gc hplc warten?

diese reagenzglasalchemie ist doch mitterweile durch geräte und automatisierung zum größtenteil wegefallen.

jedenfalls bei uns im labor:-D

__________________
(\__/)
(O.o )
(> < )
This is Bunny. Copy Bunny into your signature to help him on his way to world domination
07.08.2008 10:19 brummbaer ist offline E-Mail an brummbaer senden Beiträge von brummbaer suchen Nehmen Sie brummbaer in Ihre Freundesliste auf

chris123 chris123 ist männlich
Quark


Dabei seit: 31.05.2006
Beiträge: 16
Beruf: CTA
Dein "Chemiewissen": Chemielaborant
Herkunft: Karlsruhe

Re: .... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von brummbaer
....ist vielleicht jetzt doch schon ein bissel offtopic,

aber was macht ein Laborant heute noch groß an "praktischer" arbeit?
einen titrator starten?
gc hplc warten?

diese reagenzglasalchemie ist doch mitterweile durch geräte und automatisierung zum größtenteil wegefallen.

jedenfalls bei uns im labor:-D


  • Probenvorbereitung ist noch immer notwendig. Auch wenn viel direkt in Vials gefüllt werden kann.
  • Standards müssen hergestellt werden.
  • Die Geräte müssen "gewartet" werden.
  • Es gibt durchaus noch Arzneibuchmethoden, die nicht ohne Reagenzglaschemie auskommen, z.B. Schwermetall-Bestimmung, Nitrat oder Trocknungsrückstand. Wird wirklich noch mit solchen "Farbreaktionen" gemacht.
  • Ich kenne mich in der präparativen, organischen Chemie nicht so aus, aber da wird vermutlich noch mehr von Hand gemacht, oder?


Als Berufsanfänger würden mich die Meinungen von anderen schon sehr interessieren.

Darf ich fragen wo du arbeitest Brummbaer? Was für Bestimmungen macht ihr? GC / HPLC?
07.08.2008 14:51 chris123 ist offline E-Mail an chris123 senden Beiträge von chris123 suchen Nehmen Sie chris123 in Ihre Freundesliste auf

kohlenstoff kohlenstoff ist männlich


images/avatars/avatar-281.jpg

Dabei seit: 31.08.2006
Beiträge: 129
Beruf: Chemietechniker
Dein "Chemiewissen": Chemielaborant
Herkunft: Hagen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wir haben in regelmäßigen Abständen CTA-Praktikanten im Haus und andere Mitarbeiter bescheinigen häufig, dass die praktische Erfahrung bzw das Vermögen theoretische Kenntnisse auf praxisbezogene Probleme umzusetzen manchen schwer fällt.

__________________
Der erste hat das Haar gespalten
und einen Vortrag darüber gehalten;
der zweite fügt es neu zusammen
und muss die Ansicht des ersten verdammen;
im Buche des dritten kann man lesen,
es sei nicht das richtige Haar gewesen.

Ludwig Fulda
12.08.2008 11:53 kohlenstoff ist offline E-Mail an kohlenstoff senden Beiträge von kohlenstoff suchen Nehmen Sie kohlenstoff in Ihre Freundesliste auf

maarc
Quark


Dabei seit: 17.03.2009
Beiträge: 1
Beruf: hoffentlich bald cta
Dein "Chemiewissen": Schulwissen ab 10. Klasse

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi ihr,

wie viele steh ich vor dem problem CL oder Cta...
Mittlerweile tendier ich aber etwas mehr zum Cta.Ich hab jetzt schon öfter gehört und gelesen das es gute und nicht so gute schulen gibt.

Für mich kommen im moment hauptsächlich 2 Schulen in frage:

Chemieschule Dr. Elhardt in München
oder das Chemische institut Dr. Flad in stuttgart

War evtl jemand von euch auf einer der 2 schulen und kann mir auskunft geben?

Für tips von anderen guten Cta Schulen bin ich auch dankbar.Ich bin nicht wirklich standtort gebunden in Deutschland.

danke schonmal

gruss
17.03.2009 05:15 maarc ist offline E-Mail an maarc senden Beiträge von maarc suchen Nehmen Sie maarc in Ihre Freundesliste auf

Martinus
Proton


Dabei seit: 24.02.2007
Beiträge: 47
Beruf: CTA
Dein "Chemiewissen": Studienanfänger

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich war vor 9 Jahren an der Chemieschule Elhard in München gewesen. 1/2 Jahr. 2 Lehrer hatten mich weggemobbt. Das kann dir aber an jeder Schule passieren, wenn Du die falsche "Haarfarbe" hast. Ein promovierter Physikochemiker, der uns in AC unterrichtet hatte, war aber nett gewesen - ich weiß seinen Namen nicht mehr.

Ich hatte meinen Abschluss dann an einer anderen Schule gemacht.

LG, Martinus
19.03.2009 18:03 Martinus ist offline Beiträge von Martinus suchen Nehmen Sie Martinus in Ihre Freundesliste auf

Chio   Zeige Chio auf Karte Chio ist männlich
Quark


Dabei seit: 10.01.2010
Beiträge: 2
Arbeitgeber: Landratsamt Lörrach, Amt für Ausbildungsförderung
Beruf: CTA
Dein "Chemiewissen": Vollblutchemiker

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Abi + CTA? das ganze geht noch einfacher...

nach der 10. Klasse mit Realschulabschluss als CTA bewerben - in B-W geht es zumindest dass man dann gleichzeitig während der Ausbildung noch die Fachhochschulreife macht mit erträglichen 38 wochenstunden Unterricht... Ich konnt sogar noch nebenher Sport machen und Jobben, also das Privatleben bleibt nicht ganz auf der Strecke!

Mit Fachhochschulreife und abgeschlossener Ausbildung bewirbt man sich dann für das 2. Jahr an einer TO (technischen Oberschule) vorraussetzung dafür ist ein Schnitt von 2,0 in den Hauptfächern. Wer in der Realschule französisch hatte kommt da sogar noch um die 2. Fremdsprache im Abi. Man steigt also im 2. Jahr ein und legt im selben Jahr noch die Abitursprüfung ab - geht, man muss nur dolle büffeln, an der TO liegt der Schwerpunkt aber glücklicherweise in Technik und Naturwissenschaften. Man bekommt für das Jahr dann auch noch eltrernunabhängiges Bafög (2.Bildungsweg) rund 350 bis 560€ je nach dem ob zuhause wohnend oder nicht.


nach 13 Jahren Schulzeit hat man dann im Regelfall Abitur und CTA-Ausbildung und selbst wenn die Abiturprüfungen daneben gehten kann man sich frühzeitig von den Prüfungen ab melden und die Fachhochschulreife bleibt immernoch gültig.

Sowas steht aber in keinem Buch - sowas muss man leider wissen dass das geht.
22.06.2010 19:27 Chio ist offline E-Mail an Chio senden Beiträge von Chio suchen Nehmen Sie Chio in Ihre Freundesliste auf

euchale   Zeige euchale auf Karte euchale ist männlich
Neutron


Dabei seit: 16.08.2007
Beiträge: 88
Arbeitgeber: Uni Ulm, Molekulare Medizin
Beruf: Ausgebildeter CTA (Biochemie)
Dein "Chemiewissen": Chemielaborant
Herkunft: Roggenburg<--Schwabe n

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Martinus
Hallo,

ich war vor 9 Jahren an der Chemieschule Elhard in München gewesen. 1/2 Jahr. 2 Lehrer hatten mich weggemobbt. Das kann dir aber an jeder Schule passieren, wenn Du die falsche "Haarfarbe" hast. Ein promovierter Physikochemiker, der uns in AC unterrichtet hatte, war aber nett gewesen - ich weiß seinen Namen nicht mehr.

Ich hatte meinen Abschluss dann an einer anderen Schule gemacht.

LG, Martinus


Das würde mich wirklich interresierten wer das war von den Lehrern her, da ich auf der selben Schule war und nur mit einem Lehrer nicht klargekommen bin (das lag aber an meiner Lernfaulheit, nicht an der Unfähigkeit des Lehrers) Der Physikochemiker ist Herr Scholz, der organisiert auch immer die Weinachtsfeier. Die Lehrer waren meiner Meinung nach fähig das Wissen was sie vermitteln sollten an die Klasse zu vermitteln und das ist meiner Meinung nach das wichtigste. Also von mir gibt es eine Empfehlung für die Chemieschule (vorallem seitdem einer neuer Schulleiter da ist, das hat einiges geändert).

__________________
Trinkst du täglich Apfelsaft, brauchst zum schießen keine Kraft. Spielst du der Killerspiele viel, triffst du besser dann dein Ziel!
06.08.2010 16:51 euchale ist offline E-Mail an euchale senden Beiträge von euchale suchen Nehmen Sie euchale in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie euchale in Ihre Kontaktliste ein MSN Passport-Profil von euchale anzeigen

Sabs89 Sabs89 ist weiblich
Quark


Dabei seit: 17.09.2010
Beiträge: 4
Arbeitgeber: Dr. Erwin Elhardt
Beruf: azubi für CTA im letzten Semester
Dein "Chemiewissen": Laborant 3. Lehrjahr
Herkunft: München

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hey,
also ich lerne gerade CTA und bin im letzten Semester angekommen... es ist wirklich nicht nur Theorie und das Gehalt, wenn du fertig bist ist mehr als das beim Chemielaboranten... Wenn ich das so vergleiche mit Chemielaboranten bin ich denen was das chemische Wissen betrifft wirklich voraus und ich kenn genügend CL´s die sagen, dass sie der Depp vom Dienst sind in ihrer Firma
und Spaß macht die CTA-Ausbildung auch :D

LG
Sabs
18.09.2010 17:41 Sabs89 ist offline E-Mail an Sabs89 senden Beiträge von Sabs89 suchen Nehmen Sie Sabs89 in Ihre Freundesliste auf

Sabs89 Sabs89 ist weiblich
Quark


Dabei seit: 17.09.2010
Beiträge: 4
Arbeitgeber: Dr. Erwin Elhardt
Beruf: azubi für CTA im letzten Semester
Dein "Chemiewissen": Laborant 3. Lehrjahr
Herkunft: München

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Chemieschule Dr. Erwin Elhardt ist einfach nur empfehlenswert!!!
18.09.2010 17:42 Sabs89 ist offline E-Mail an Sabs89 senden Beiträge von Sabs89 suchen Nehmen Sie Sabs89 in Ihre Freundesliste auf

Grausain Grausain ist weiblich
Quark


Dabei seit: 21.04.2015
Beiträge: 5
Beruf: Studenten
Dein "Chemiewissen": Grundwissen (bis 9. Klasse)
Herkunft: Adorf

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Ausbildung findet komplett an der Schule statt. Da der Staat sein eigenes Produkt subventionieren muss hat man als CTA bei staatlichen Einrichtungen ein höheres Einstiegsgehalt als Laboranten, in der Industrie sind sie entweder gleichgestellt oder der Laborant wird bevorzugt.

__________________
Wo ein Wille ist, ist ein Weg.iphone 6 plus hülle
24.04.2015 08:06 Grausain ist offline E-Mail an Grausain senden Beiträge von Grausain suchen Nehmen Sie Grausain in Ihre Freundesliste auf

Seiten (5): « erste ... « vorherige 3 4 [5] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
TOMCHEMIE » Chemie - Weiterbildung - Ausbildung » Chemie - Ausbildung » CTA oder Chemielaborant

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH