TOMCHEMIE
 
Forum durchsuchen:
» Erweiterte Suche

TOMCHEMIE » Analytische Chemie » Titrationen, Puffersysteme, Gleichgewichte, Maßanalyse, Lösungen » Titration einer einbasigen Säure » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Titration einer einbasigen Säure
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
jules92
Quark


Dabei seit: 14.04.2013
Beiträge: 1
Beruf: Student
Dein "Chemiewissen": Studienanfänger

:help: Titration einer einbasigen Säure Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich habe ein kleines Problem:

10 ml einer 0,1M einbasigen Säure pKs= 5,5 wird mit einer NAOH Lösung 0,05M titriert. Welcher ph Wert ergibt sich, wenn 13ml NaOH Lösung dazugegeben werden und auf ein Gesamtvolumen von 100ml aufgefüllt wird.

Mein Ansatz war:

c = n/V

Säure: n= 0,1 * 0,001L = 0,0001mol
Base: n= 0,05 * 0,0013L = 0,000065mol

Da die Säure im ÜS ist 0,0001mol - 0,000065mol = 0,000035 mol
die 0,000035 mol bleiben über (protonierte Form)

nach Henderson Hasselbach: ph = pks + log(deprotonierte Form/protonierteForm)

ph von 5,77

aber was mache ich mit den 100 ml?
die Lösung hat ja nur 23ml?
14.04.2013 15:56 jules92 ist offline E-Mail an jules92 senden Beiträge von jules92 suchen Nehmen Sie jules92 in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
TOMCHEMIE » Analytische Chemie » Titrationen, Puffersysteme, Gleichgewichte, Maßanalyse, Lösungen » Titration einer einbasigen Säure

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH