TOMCHEMIE
 
Forum durchsuchen:
» Erweiterte Suche

TOMCHEMIE » Allgemeine Chemie, Grundlagen der Laborpraxis, Chemische Analyse » Allgemein » Chemische Bindung » Calciumsulfat » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Calciumsulfat
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Schnuffel
Quark


Dabei seit: 13.02.2011
Beiträge: 3
Beruf: Schüler
Dein "Chemiewissen": Null Plan

:greubel: Calciumsulfat Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo!
Momentan beschäftigen wir uns in der Schule (9. Klasse) mit der Elektronenpaarbindung.
Dazu haben wir uns verschiedene Beispiele angesehen.

Nun sollen wir dies bei Sulfaten (SO42-)untersuchen.

Dabei hat sich bei mir eine Frage ergeben:

Wenn an das Schwefelatom zwei Sauerstoffatome mit Doppelbindung und zwei Sauerstoffanionen (einfach negativ) mit Einfachbindung gebunden sind, hat dann das Schwefelatom nicht im Endeffekt 12 anstatt der erwünschten 8 Außenatome? :ueberleg:



Es wäre echt freundlich, wenn mir das jemand erklären würde.
Vielen Dank

Schnuffel

Dateianhang:
gif sulfat.gif (1,38 KB, 68 mal heruntergeladen)


__________________
Ich kann allem widerstehen, nur der Versuchung nicht. - Oscar Wilde
14.02.2011 19:16 Schnuffel ist offline E-Mail an Schnuffel senden Beiträge von Schnuffel suchen Nehmen Sie Schnuffel in Ihre Freundesliste auf

Schnuffel
Quark


Dabei seit: 13.02.2011
Beiträge: 3
Beruf: Schüler
Dein "Chemiewissen": Null Plan

Themenstarter Thema begonnen von Schnuffel
großes Grinsen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Verzeihung es muss natürlich heißen:

"Wenn an das Schwefelatom zwei Sauerstoffatome mit Doppelbindung und zwei Sauerstoffanionen (einfach negativ) mit Einfachbindung gebunden sind, hat dann das Schwefelatom nicht im Endeffekt 12 anstatt der erwünschten 8 Außenelektronen?"

Schnuffel

__________________
Ich kann allem widerstehen, nur der Versuchung nicht. - Oscar Wilde
14.02.2011 20:50 Schnuffel ist offline E-Mail an Schnuffel senden Beiträge von Schnuffel suchen Nehmen Sie Schnuffel in Ihre Freundesliste auf

kohlenstoff kohlenstoff ist männlich


images/avatars/avatar-281.jpg

Dabei seit: 31.08.2006
Beiträge: 131
Beruf: Chemietechniker
Dein "Chemiewissen": Chemie-Gott
Herkunft: Hagen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Morgen,

habt ihr bereits über Komplexbindungen gesprochen?

Kannst du deine eigentliche Frage noch etwas konkretisieren?

Greetz

__________________
Der erste hat das Haar gespalten
und einen Vortrag darüber gehalten;
der zweite fügt es neu zusammen
und muss die Ansicht des ersten verdammen;
im Buche des dritten kann man lesen,
es sei nicht das richtige Haar gewesen.

Ludwig Fulda
19.02.2011 08:02 kohlenstoff ist offline E-Mail an kohlenstoff senden Beiträge von kohlenstoff suchen Nehmen Sie kohlenstoff in Ihre Freundesliste auf

Schnuffel
Quark


Dabei seit: 13.02.2011
Beiträge: 3
Beruf: Schüler
Dein "Chemiewissen": Null Plan

Themenstarter Thema begonnen von Schnuffel
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo kohlenstoff!

Nein, wir haben noch nicht über Komplexverbindungen gesprochen.

Allerdings habe ich mich eben ein bischen schlau gemacht über das Thema. Es scheint recht kompliziert zu sein, aber wenn ich es richtig verstanden habe, besteht eine Komplexverbindung aus einem Zentralatom, das von Liganden umgeben ist. Diese Liganden sind Atome oder Moleküle, die über eine koordinative Bindung, also eine Bindung, bei der die Bindungselektronen nur von einem Bindungspartner stammen, an das Zentralatom gebunden sind.
Wenn ich das falsch verstanden habe, wäre es nett, wenn mich jemand verbessert, damit ich es verstehen kann.

Meine eigentliche Frage war, ob es für das Schwefelteilchen nicht in der Energiebilanz nachteilig ist, 12 Außenatome zu haben. Denn wenn man die Strukturformel von Sulfaten mit meinem Wissensstand betrachtet, sieht es so aus, als hätte es 12 statt der sonst angestrebten 8 (bzw. in der 1.Periode 2) Außenelektronen.
Oder könnte es vielleicht sein, dass so eine koordinative Bindung vorliegt und das Schwefelteilchen in einem Sulfat gar keine 12 Außenelektronen hat?

Ach übrigens, meine Lehrerin hatte sich mit der Aufgabe vertan. Leider hat sie uns die Bindung deshalb auch nicht mehr erklärt.
Ich würde jetzt aber schon noch gerne wissen, warum Sulfate so sind, wie sie sind.

Wäre schön, wenn mir das jemand erklären könnte.

Schnuffel

__________________
Ich kann allem widerstehen, nur der Versuchung nicht. - Oscar Wilde
19.02.2011 13:12 Schnuffel ist offline E-Mail an Schnuffel senden Beiträge von Schnuffel suchen Nehmen Sie Schnuffel in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
TOMCHEMIE » Allgemeine Chemie, Grundlagen der Laborpraxis, Chemische Analyse » Allgemein » Chemische Bindung » Calciumsulfat

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH