TOMCHEMIE
 
Forum durchsuchen:
» Erweiterte Suche

TOMCHEMIE » Biochemie & Biologie » Allgemein » Gummibärchen in Salzsäure » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Gummibärchen in Salzsäure
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
giftmischer   Zeige giftmischer auf Karte
Lead


Dabei seit: 28.11.2004
Beiträge: 994
Beruf: -
Dein "Chemiewissen": Null Plan

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Na ja, dass sich dass Enzym abgebaut hat glaub ich jetzt eher nicht, aber es hat seine Form (durch Protonierung) bei dem pH Wert zumindest so verändert, dass es nicht mehr aktiv ist. Dein Ansatz ist also schon mal richtig :applaus:
03.04.2006 20:44 giftmischer ist offline Beiträge von giftmischer suchen Nehmen Sie giftmischer in Ihre Freundesliste auf

GesaS
Elektron


Dabei seit: 02.02.2006
Beiträge: 134
Beruf: Schülerin
Dein "Chemiewissen": Grundwissen (bis 9. Klasse)

Themenstarter Thema begonnen von GesaS
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

kann man zu dem "zerlegen" von großen Ketten in kleine Ketten auch Cracken sagen?
03.04.2006 20:46 GesaS ist offline Beiträge von GesaS suchen Nehmen Sie GesaS in Ihre Freundesliste auf

giftmischer   Zeige giftmischer auf Karte
Lead


Dabei seit: 28.11.2004
Beiträge: 994
Beruf: -
Dein "Chemiewissen": Null Plan

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Na ja nicht so richtig. Der Begriff Cracken ist eigentlich durch das Zerkleinern von langen Kohlenwassersoffen bei hohen Temperaturen zu kleineren Kohlenwasserstoffen "belegt".

Hier nennt man das wohl ehre Hydrolyse.
03.04.2006 20:52 giftmischer ist offline Beiträge von giftmischer suchen Nehmen Sie giftmischer in Ihre Freundesliste auf

GesaS
Elektron


Dabei seit: 02.02.2006
Beiträge: 134
Beruf: Schülerin
Dein "Chemiewissen": Grundwissen (bis 9. Klasse)

Themenstarter Thema begonnen von GesaS
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wir haben anschließend das Biozym SE mit Salzsäure vermischt
und das Biozym F mit Salzsäure vermischt. Beides mit pH-Wert 3. Dann haben wir je ein Gummibär in die beiden Lösungen gegeben.

Als Ergebnis hatten wir, dass die Gummibärchen auf 3,5 cm aufgequollen sind.

Wir hatten auch nicht ganz den pH-Wert, sondern 2.

Warum zeigen jetzt beide Enzyme die gleiche Wirkung mit Salzsäure. Hat die Salzsäue die Enzyme abgebaut?


Na ja, dass sich dass Enzym abgebaut hat glaub ich jetzt eher nicht, aber es hat seine Form (durch Protonierung) bei dem pH Wert zumindest so verändert, dass es nicht mehr aktiv ist. Dein Ansatz ist also schon mal richtig

Hat vielleicht hierzu noch jmd eine detaillierter Beschreibung??? die mir weiterhelfen könnte? :ueberleg:
03.04.2006 22:10 GesaS ist offline Beiträge von GesaS suchen Nehmen Sie GesaS in Ihre Freundesliste auf

giftmischer   Zeige giftmischer auf Karte
Lead


Dabei seit: 28.11.2004
Beiträge: 994
Beruf: -
Dein "Chemiewissen": Null Plan

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Versteh mich nicht falsch, aber wie soll ich dir das genauer erklären, wenn du noch nicht mal genau weißt was ein Enzym ist, wie es aufgebaut ist, und die Enzyme Reaktionen katalysieren?
03.04.2006 22:15 giftmischer ist offline Beiträge von giftmischer suchen Nehmen Sie giftmischer in Ihre Freundesliste auf

GesaS
Elektron


Dabei seit: 02.02.2006
Beiträge: 134
Beruf: Schülerin
Dein "Chemiewissen": Grundwissen (bis 9. Klasse)

Themenstarter Thema begonnen von GesaS
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

wir hatten das auch schon in der schule, aber ich kann mir da nicht so viel drunter vorstellen, du könntest es ja mal versuchen.

->ich informier mich bei wikipedia

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von GesaS: 03.04.2006 22:23.

03.04.2006 22:22 GesaS ist offline Beiträge von GesaS suchen Nehmen Sie GesaS in Ihre Freundesliste auf

GesaS
Elektron


Dabei seit: 02.02.2006
Beiträge: 134
Beruf: Schülerin
Dein "Chemiewissen": Grundwissen (bis 9. Klasse)

Themenstarter Thema begonnen von GesaS
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ein Enzym sorgt also dafür, dass es die Reaktionsgeschwindigkeit beschleunigt. Aber wie weit hat das jetzt etwas mit dem flüssigen Biozym SE mit der vermischten Salzsäure zu tun?

ICh versteh einfach nicht warum die Salzsäure dafür sorgt, dass beide Enzyme "gehemmt" werden und ihre Arbeit nicht mehr verrichten können.

Das wäre soweit meine letzte Frage zu dem Thema.
04.04.2006 14:04 GesaS ist offline Beiträge von GesaS suchen Nehmen Sie GesaS in Ihre Freundesliste auf

A.V.   Zeige A.V. auf Karte A.V. ist männlich
Co.-Admin


images/avatars/avatar-258.gif

Dabei seit: 02.12.2004
Beiträge: 4.836
Beruf: Student
Dein "Chemiewissen": Vollblutchemiker
Herkunft: Dissen/Münster

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein Enzym besteht nunmal aus einer Vielzahl von Aminosäuren. Und diese enthalten sowohl saure, als auch basische Gruppen.
Tust Du das Enzym jetzt in saures Medium (und das ist Salzsäure ja wohl unbestritten), so wird es protoniert (siehe Bild)
Und in diesem Zustand funktionieren die Dinger halt nicht mehr, zum einen, weil die Struktur sich vielleicht verändert hat, zum anderen wegen der Ladungen oder Koordinationsstellen ...
Die meisten Enzyme funktionieren am besten im Neutralen (von denen im Magen (sauer) und Darm (basisch) jetzt mal abgesehen ...

Dateianhang:
unknown aminos.wmf (11,48 KB, 248 mal heruntergeladen)


__________________

No.
(Amy Carter, (President Jimmy Carter's daughter) when asked by a reporter if she had any message for the children of America)
04.04.2006 14:13 A.V. ist offline Homepage von A.V. Beiträge von A.V. suchen Nehmen Sie A.V. in Ihre Freundesliste auf

Equilibrium Equilibrium ist männlich
chef de cuisine


images/avatars/avatar-222.gif

Dabei seit: 17.11.2004
Beiträge: 922
Beruf: PhD student
Dein "Chemiewissen": Studienanfänger
Herkunft: Wien / London

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das artet ja in Grundsatzdiskussionen aus. Am besten du machst für neue detailierte Fragen auch neue Threads aus. Sonst kennst sich später keiner mehr aus und die Forumsuche ist nicht so effektiv.

http://de.wikipedia.org/wiki/Enzym
Das sollte erstmal die Enzymfragen klären.

__________________
It rains on both the just and the unjust, but the just gets wetter, for the unjust has stolen his umbrella.

Source of endless ignorance - weblog
06.04.2006 12:38 Equilibrium ist offline E-Mail an Equilibrium senden Beiträge von Equilibrium suchen Nehmen Sie Equilibrium in Ihre Freundesliste auf

GesaS
Elektron


Dabei seit: 02.02.2006
Beiträge: 134
Beruf: Schülerin
Dein "Chemiewissen": Grundwissen (bis 9. Klasse)

Themenstarter Thema begonnen von GesaS
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das ist jetzt erstmal geklärt. Ich habe mein 12-seitiges Protokoll abgeliefert und bin mal gespannt, was das wird. Ich habe jetzt erstmal Ferien und werde für einige Tage weg sein. Also machts gut winkewinke

Vielen Dank für alles. rofl
06.04.2006 19:12 GesaS ist offline Beiträge von GesaS suchen Nehmen Sie GesaS in Ihre Freundesliste auf

Artillah
Quark


Dabei seit: 31.10.2008
Beiträge: 1
Beruf: Schüler
Dein "Chemiewissen": Chemie LK

:greubel: Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallöchen.
Auf der Suche nach meinem Problem bin ich auf diese Seite gestoßen und da es ja bereits eine Thread dafür gibt wollt ich keinen neuen eröffnen rofl


Also das meiste habe ich schon gelöst.(Gummibärchen in Essigessenz; Gummibärchen in Ananassaft etc.)

Nun hab ich noch offene Fragen und ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Also ich hab eine Gummibärchen in Kiwisaft gelegt und 24h im Kühlschrank gelagert. Nun ist das Bärchen hydrolysiert und beim Blindversuch ist eine Quellung herausgekommen (logisch) aber warum ist das G. im Saft nich gequollen ( im vorherigen Versuch hab ich n G. in Mandarinensaft eingelegt und es ist leicht gequollen - bei Zimmertemp.)

Gibt es in Kiwis bestimmte Proteasen das das passiert?


Und dann hab ich noch ein G. in abgekochtem Orangensaft gelegt (Zimmertemp. / 24h). Dort ist die Erklärung doch das die Enzyme durch Überschreitung des °C Optimum inaktiviert wurden oder?

Hoffe hier tummelt sich noch mal jemand und antwortet :fluffy:
31.10.2008 21:43 Artillah ist offline E-Mail an Artillah senden Beiträge von Artillah suchen Nehmen Sie Artillah in Ihre Freundesliste auf

Enhadrei Enhadrei ist männlich
Copper


images/avatars/avatar-403.jpg

Dabei seit: 20.09.2006
Beiträge: 1.537
Beruf: Student
Dein "Chemiewissen": Studienanfänger

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Und dann hab ich noch ein G. in abgekochtem Orangensaft gelegt (Zimmertemp. / 24h). Dort ist die Erklärung doch das die Enzyme durch Überschreitung des °C Optimum inaktiviert wurden oder?


Würde ich dir zustimmen

Zitat:
Also ich hab eine Gummibärchen in Kiwisaft gelegt und 24h im Kühlschrank gelagert. Nun ist das Bärchen hydrolysiert und beim Blindversuch ist eine Quellung herausgekommen (logisch) aber warum ist das G. im Saft nich gequollen ( im vorherigen Versuch hab ich n G. in Mandarinensaft eingelegt und es ist leicht gequollen - bei Zimmertemp.)


Vielleicht hängt das von dem pH-Wert des Saftes ab? Wäre mal eine Vermutung.

__________________
Ein Blick über den Tellerrand - mein photographisches Schaffen:

www.namibia-pictures.de
01.11.2008 09:00 Enhadrei ist offline E-Mail an Enhadrei senden Beiträge von Enhadrei suchen Nehmen Sie Enhadrei in Ihre Freundesliste auf

Siedefix
Quark


Dabei seit: 15.09.2008
Beiträge: 6
Beruf: Software-Entwickler
Dein "Chemiewissen": Schulwissen ab 10. Klasse

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Als Alternative zu Euren Gummibärchen-Versuchen probiert doch mal Gummibärchen in geschmolzenem KClO3. rofl

http://www.chemie.uni-ulm.de/experiment/edm0604.html
13.11.2008 11:23 Siedefix ist offline E-Mail an Siedefix senden Beiträge von Siedefix suchen Nehmen Sie Siedefix in Ihre Freundesliste auf

Siedefix
Quark


Dabei seit: 15.09.2008
Beiträge: 6
Beruf: Software-Entwickler
Dein "Chemiewissen": Schulwissen ab 10. Klasse

Bär ist nicht gleich Bär... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...wie folgender Versuch zeigt:

http://www.chemie.uni-ulm.de/experiment/edm0508.html
13.11.2008 11:32 Siedefix ist offline E-Mail an Siedefix senden Beiträge von Siedefix suchen Nehmen Sie Siedefix in Ihre Freundesliste auf

Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
TOMCHEMIE » Biochemie & Biologie » Allgemein » Gummibärchen in Salzsäure

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH