TOMCHEMIE
 
Forum durchsuchen:
» Erweiterte Suche

TOMCHEMIE » Biochemie & Biologie » Allgemein » Stabilität Carnitin » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Stabilität Carnitin
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
58892881
Proton


Dabei seit: 05.05.2006
Beiträge: 26
Beruf: student
Dein "Chemiewissen": Studienanfänger

Stabilität Carnitin Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hi,

es gibt da dieses molekül carnitin, das als carrier von fettsäuren über die innere mitochondrien-membran gebraucht wird.



eigentlich nichts biochemisches: frage mich warum der stickstoff hier vier substituenten tragen kann, der ist doch dreiwertig, wieso ist dieses molekül stabil ??
ich versteh schon, dass der stickstoff ein freies elektronenpaar hat und bei einem genügend "niedrigen" pH ein proton tragen kann aber wieso kann er ohne weiteres über längere zeit auch eine methyl-gruppe tragen?

thanks!
24.01.2007 17:53 58892881 ist offline E-Mail an 58892881 senden Beiträge von 58892881 suchen Nehmen Sie 58892881 in Ihre Freundesliste auf

Marc
Molekül


Dabei seit: 20.10.2006
Beiträge: 337
Beruf: Chemiker
Dein "Chemiewissen": Dr. rer. nat.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Was hältst Du von der Erklärung:

Wenn Du Stickstoff ein Elektron wegnimmst, hast Du
die selbe Elektronenkonfiguration wie Kohlenstoff.
Von daher sind 4 Bindungen nicht verwunderlich.

Das einzige Problem ist, dass Du eine positive Ladung
hast. Wenn Du die aber durch irgendwelche Ionen
halbwegs abschirmen kannst, kann das durchaus stabil
sein.

Das ist zumindest meine Einschätzung dazu.

Schöne Grüße
Marc
25.01.2007 16:08 Marc ist offline Beiträge von Marc suchen Nehmen Sie Marc in Ihre Freundesliste auf

58892881
Proton


Dabei seit: 05.05.2006
Beiträge: 26
Beruf: student
Dein "Chemiewissen": Studienanfänger

Themenstarter Thema begonnen von 58892881
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ok.

kanns sein, dass vielleicht sogar die carboxylgruppe selbst die positive ladung stabilisiert ?

so alá:


?
25.01.2007 16:20 58892881 ist offline E-Mail an 58892881 senden Beiträge von 58892881 suchen Nehmen Sie 58892881 in Ihre Freundesliste auf

Marc
Molekül


Dabei seit: 20.10.2006
Beiträge: 337
Beruf: Chemiker
Dein "Chemiewissen": Dr. rer. nat.

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Prinzipiell sollte das vom Räumlichen möglich sein, aber ich
habe kein gutes Gefühl bei der Sache. Wenn das Carbonyl
ein Elektronenpaar rüberwachsen ließe, wäre das Stickstoff-
atom fünfwertig...
Na ich weiß ja nich...
05.02.2007 14:31 Marc ist offline Beiträge von Marc suchen Nehmen Sie Marc in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
TOMCHEMIE » Biochemie & Biologie » Allgemein » Stabilität Carnitin

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH