TOMCHEMIE
 
Forum durchsuchen:
» Erweiterte Suche

TOMCHEMIE » Biochemie & Biologie » Allgemein » Zusammenhang Plasmolyse und PH-Wert » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Zusammenhang Plasmolyse und PH-Wert
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Grizabella   Zeige Grizabella auf Karte Grizabella ist weiblich
Elektron


images/avatars/avatar-191.bmp

Dabei seit: 17.12.2004
Beiträge: 188
Beruf: FSJ an einer Ganztagsschule
Dein "Chemiewissen": Chemie LK
Herkunft: Mainz-Kostheim

Zusammenhang Plasmolyse und PH-Wert Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo
Ich mal wieder eine Frage an euch:
Gibt es einen Zusammenhang, zwischen Plasmolyse, Deplasmolyse und dem PH-Wert?
Wir haben heute nämich einen Versuch gemacht, bei dem wir zunächst zwei Lösungen angefertigt haben: eine Lösung mit Leitungswasser und Neuralrot und eine mit Dest. Wasser und Neutralrot. Anschließend haben wir in jede Lsg ein dünnes Zwiebelhäutschen gegeben und 15 Minuten stehen gelassen. Danach haben wir beides mikroskopiert und folgendes Ergebniss erhalten: Bei den Zwiebelzellen aus dem Leitungswasserhat sich nur die Vakuole rosa gefärbt und sich stellenweise zusammengezogen, bei den Zellen aus dem dest. Wasser hat sich nur der Rand schwach orange gefärbt.
Ich kann mir vorstellen, dass durch die im Leitungswasser gelösten Stoffe eine Plasmolyse stattgefunden hat und da leitungswasser alkalisch ist, hat der indikator reagiert, aber was bei dem dest. Wasser passiert sein könnte kann ich mir nicht vorstellen
Könntet ihr mir vielleicht einen Tipp geben? im vorraus

Vielen Dank im Vorraus

Viele Grüße
Grizabella

__________________
Tatsachen sind die Feinde der Wahrheit!!
24.10.2006 16:19 Grizabella ist offline E-Mail an Grizabella senden Beiträge von Grizabella suchen Nehmen Sie Grizabella in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Grizabella in Ihre Kontaktliste ein

A.V.   Zeige A.V. auf Karte A.V. ist männlich
Co.-Admin


images/avatars/avatar-258.gif

Dabei seit: 02.12.2004
Beiträge: 4.836
Beruf: Student
Dein "Chemiewissen": Vollblutchemiker
Herkunft: Dissen/Münster

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ich würde das weniger auf den pH-Wert zurückführen, als auf einfache Osmose:
In Leitungswasser sind, wie Du ja selbst richtig gesagt hat, viele Stoffe gelöst, die "Salzfracht" ist relativ hoch. Wenn diese höher ist, als im innern der Zelle, dann tritt die Plasmolyse auf. Hierbei tritt ja einfach auf osmotischem Wege Wasser aus der Zelle aus.

In Dest. Wasser sind aber keine Salze gelöst, hier geht der Effekt in die entgegengesetzte Richtung. Nur ist die Zwiebelvakuole ja bereits voll, und weil die Zellwand bei Pflanzen sehr stabil ist, tritt kein zusätzliches Wasser in die Zelle ein, es passt nichts mehr hinein ... in tierischem Gewebe würde das Ganze so lange weitergehen, bis die Zelle irgendwann platzt (weshalb dest. Wasser in grossen Mengen auch schädlich ist)...

Aber Bio ist ehrlich gesagt nicht so meine Stärke, das ist nur ein erster einfacher Ansatz meinerseits ....

__________________

Non quia difficilia sunt non audemus, sed quia non audemus difficilia sunt.
Nicht weil es schwer ist, wagen wir es nicht, sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwer. (Seneca)
24.10.2006 16:48 A.V. ist offline Homepage von A.V. Beiträge von A.V. suchen Nehmen Sie A.V. in Ihre Freundesliste auf

Grizabella   Zeige Grizabella auf Karte Grizabella ist weiblich
Elektron


images/avatars/avatar-191.bmp

Dabei seit: 17.12.2004
Beiträge: 188
Beruf: FSJ an einer Ganztagsschule
Dein "Chemiewissen": Chemie LK
Herkunft: Mainz-Kostheim

Themenstarter Thema begonnen von Grizabella
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke AV
da war ich warscheinlich dann doch auf dem Holzweg

__________________
Tatsachen sind die Feinde der Wahrheit!!
24.10.2006 16:51 Grizabella ist offline E-Mail an Grizabella senden Beiträge von Grizabella suchen Nehmen Sie Grizabella in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie Grizabella in Ihre Kontaktliste ein

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
TOMCHEMIE » Biochemie & Biologie » Allgemein » Zusammenhang Plasmolyse und PH-Wert

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH