TOMCHEMIE
 
Forum durchsuchen:
» Erweiterte Suche

TOMCHEMIE » Verfahrenstechnik und Technische Chemie » Trennverfahren » Filtration unter schutzgas » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Filtration unter schutzgas
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
indigo indigo ist weiblich
Proton


images/avatars/avatar-246.gif

Dabei seit: 17.11.2005
Beiträge: 35
Beruf: Doktorandin
Dein "Chemiewissen": Vollblutchemiker
Herkunft: München

Filtration unter schutzgas Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
Ich bin neu in diesem Forum, welches mir im übrigen sehr gut gefällt :jump: , und hätte da mal eine Frage: Und zwar würde ich gerne mehr über die Filtration unter Schutzgas erfahren. Wie führt man eine solche Filtration durch und in welchen Größen und wo sind die entsprechenden Schlenkfritten erhältlich.
Ansonsten werde ich auch soweit es meine Zeit zulässt fleißig Antworten auf andere posts schreiben.
Danke schonmal im voraus! Ciao, Indigo
18.11.2005 08:38 indigo ist offline Beiträge von indigo suchen Nehmen Sie indigo in Ihre Freundesliste auf

Paradoxtom   Zeige Paradoxtom auf Karte Paradoxtom ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 14.11.2004
Beiträge: 6.751
Arbeitgeber: BASF
Beruf: Chemielaborant
Dein "Chemiewissen": Chemielaborant
Herkunft: Chiemsee

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Filtrieren unter Schutzgas

Sollen Feststoffe von Lösungen abgetrennt werden, so können spezielle Schlenkfritten benutzt werden. Diese müssen zusammen mit dem Auffanggefäss für das Filtrat zunächst ausgeheizt werden. Hierbei ist der Frittenboden besonders sorgfältig zu erwärmen (poröse Oberfläche: kann viel Feuchtigkeit enthalten, Hahn nicht erwärmen!). Wenn das Filtrat hinterher eingeengt werden soll: Rührfisch nicht vergessen! Die zu filtrierende Suspension wird nun in die Fritte eingefüllt.

Hierzu gibt es zwei Möglichkeiten:

a) Das Schlenkgefäss mit der Suspension wird direkt auf die Fritte gesteckt, durch einfaches Umdrehen fliesst die Suspension auf die Fritte.

b) Die Suspension wird mit Hilfe eines weiten PTFE-Schlauchs auf die Fritte gegeben.

Die Flüssigkeit wird nun durch einen leichten Argonüberdruck durch die Fritte gepresst. Das Auffanggefäss besitzt einen Druckausgleich zur Umgebung. Bei sehr feinen Niederschlägen ist es möglich, dass die Filtration sehr zeitaufwändig ist. Ein Versuch den Vorgang durch Anlegen von Vakuum an den Auffangbehälter zu beschleunigen sollte unterbleiben. Die Substanz im Frittenboden könnte eintrocknen und somit die Fritte gänzlich verstopfen.



Dateianhang:
jpg Schlenk-Fritte.jpg (18,44 KB, 1.450 mal heruntergeladen)


__________________
Das Tomchemie Forum braucht dich!

Jeder, der eine Frage stellt, möge sich doch bitte auch nach Fragen von anderen Mitgliedern umsehen, die er beantworten kann.
Das Prinzip von Tomchemie ist gegenseitige Hilfe und Lernen durch eigenes Erklären. Wir möchten jedes Mitglied ermutigen, offene Fragen zu beantworten oder sich an laufenden Diskussionen zu beteiligen!
18.11.2005 08:41 Paradoxtom ist offline E-Mail an Paradoxtom senden Homepage von Paradoxtom Beiträge von Paradoxtom suchen Nehmen Sie Paradoxtom in Ihre Freundesliste auf

indigo indigo ist weiblich
Proton


images/avatars/avatar-246.gif

Dabei seit: 17.11.2005
Beiträge: 35
Beruf: Doktorandin
Dein "Chemiewissen": Vollblutchemiker
Herkunft: München

Themenstarter Thema begonnen von indigo
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen, vielen Dank für die gute beschreibung!! Das bringt mich echt schon viel weiter. Ich habe nur noch eine praktische Frage. Mein reaktionsprodukt ist das precipitat. Daher würde ich gerne wissen wie ich das Precipitat dann am besten aus der fritte in einen ausgeheizten Kolben überführen kann., da ich die Fritte ja auch wiederverwenden will. Dazu muss ich noch sagen: mein produkt ist zwar Luftempfindlich aber nicht pyrophor oder dergleichen.
Ciao, Indigo
18.11.2005 09:26 indigo ist offline Beiträge von indigo suchen Nehmen Sie indigo in Ihre Freundesliste auf

chemixer chemixer ist männlich
Elektron


images/avatars/avatar-190.gif

Dabei seit: 17.04.2005
Beiträge: 143
Dein "Chemiewissen": Vollblutchemiker

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Den Feststoff loskratzen so dass er locker ist, dann einen Schlenkkolben mittels passsenden Schliffübergangsstück oben aufsetzen, um 180° drehen, natürlich so dass die Schlenkansätze nach oben schauen.
18.11.2005 16:47 chemixer ist offline E-Mail an chemixer senden Beiträge von chemixer suchen Nehmen Sie chemixer in Ihre Freundesliste auf

Paradoxtom   Zeige Paradoxtom auf Karte Paradoxtom ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-252.jpg

Dabei seit: 14.11.2004
Beiträge: 6.751
Arbeitgeber: BASF
Beruf: Chemielaborant
Dein "Chemiewissen": Chemielaborant
Herkunft: Chiemsee

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hast du das zur Hand, sodass du ein Bild machen kannst..

__________________
Das Tomchemie Forum braucht dich!

Jeder, der eine Frage stellt, möge sich doch bitte auch nach Fragen von anderen Mitgliedern umsehen, die er beantworten kann.
Das Prinzip von Tomchemie ist gegenseitige Hilfe und Lernen durch eigenes Erklären. Wir möchten jedes Mitglied ermutigen, offene Fragen zu beantworten oder sich an laufenden Diskussionen zu beteiligen!
18.11.2005 17:34 Paradoxtom ist offline E-Mail an Paradoxtom senden Homepage von Paradoxtom Beiträge von Paradoxtom suchen Nehmen Sie Paradoxtom in Ihre Freundesliste auf

A.V.   Zeige A.V. auf Karte A.V. ist männlich
Co.-Admin


images/avatars/avatar-258.gif

Dabei seit: 02.12.2004
Beiträge: 4.836
Beruf: Student
Dein "Chemiewissen": Vollblutchemiker
Herkunft: Dissen/Münster

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Kann mich chemixer nur anschließen:

Im Schutzgasgegenstrom die Fritte öffnen, mit nem langen Spatel das Zeug loskratzen, anderen Schutzgasgespülten Schlenkkolben im Gegenstrom aufsetzen, umdrehen, fertig ...

Oder Du hast ne Glove-Box zur Verfügung ... das würde die Sache natürlich erleichtern :smile5:

__________________
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem
Was immer du tust, handle umsichtig und denke an das Ende
18.11.2005 19:28 A.V. ist offline Homepage von A.V. Beiträge von A.V. suchen Nehmen Sie A.V. in Ihre Freundesliste auf

indigo indigo ist weiblich
Proton


images/avatars/avatar-246.gif

Dabei seit: 17.11.2005
Beiträge: 35
Beruf: Doktorandin
Dein "Chemiewissen": Vollblutchemiker
Herkunft: München

Themenstarter Thema begonnen von indigo
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Cool!! Das krieg ich hin! Vielen Dank nochmal für die Info!
Gruß, indigo
21.11.2005 09:33 indigo ist offline Beiträge von indigo suchen Nehmen Sie indigo in Ihre Freundesliste auf

Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
TOMCHEMIE » Verfahrenstechnik und Technische Chemie » Trennverfahren » Filtration unter schutzgas

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH