TOMCHEMIE
 
Forum durchsuchen:
» Erweiterte Suche

TOMCHEMIE » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 292 Treffern Seiten (15): [1] 2 3 nächste » ... letzte »
Autor Beitrag
Thema: Oxidation von Alkoholen: Anwendungsgebiete?
kaliumnitrat

Antworten: 4
Hits: 4.648
17.08.2007 12:48 Forum: Allgemein


Erstmal danke für die antwort, nur hatte ich vergessen zu erwähnen das es genau das ist was ich mache: durch radikalische Oxidation primäre Alkohole zu ihren Aldehyden bzw Carbonsäuren zu oxidieren.
Hmm, könnte trotzdem nicht schaden wenn ich industrielle Anwendungen dieses Prozesses angebe... wo wird das denn konkret genutzt?
Thema: Oxidation von Alkoholen: Anwendungsgebiete?
kaliumnitrat

Antworten: 4
Hits: 4.648
Oxidation von Alkoholen: Anwendungsgebiete? 17.08.2007 11:57 Forum: Allgemein


Vor kurzem habe ich hier einen Fred bzgl meiner Facharbeit (Radikalische oxidation) reingestellt, wie sich herausstellte war das Thema so speziell das die Infobeschaffung sich als äußerst schwierig herausgestellt hat.
In eben jener Facharbeit muss ich auch kurz auf die bedeutung der Oxidation von Alkoholen eingehen, spontan fällt mir da die biologische Oxidation zum einen in der Leber, und zum anderen die Fermentation von Alkohol durch Essigsäurebakterien ein. Dann natürlich noch der Alkoholtest durch Kaliumdichromat-Stäbchen (Farbwechsel). Ansonsten sind mir keine nennenswerten Anwendungen bekannt, ich gehe aber mal davon aus das es noch andere Anwendungen gibt, wünschenswerterweise in der Industrie.
Meine Frage:
Weis hier jemand von anderen nennenswerten Anwendungsgebieten?
Thema: Facharbeit: Radikalische Oxidation
kaliumnitrat

Antworten: 2
Hits: 4.700
12.08.2007 11:54 Forum: Allgemein


Nichts läge mir ferner als mein Thema zu pushen ;-),
ich wollte mich nur noch einmal erkundigen ob einfach niemand etwas dazu weiß
oder das Thema aus anderen Gründen übersehen wurde?
Thema: Facharbeit: Radikalische Oxidation
kaliumnitrat

Antworten: 2
Hits: 4.700
Facharbeit: Radikalische Oxidation 07.08.2007 15:56 Forum: Allgemein


Vor ungefähr einem Jahr habe ich Fenton's Reagenz "entdeckt" und ein wenig damit herumexperimentiert. Das Thema hat mich weiter interessiert, und da es für mich jetzt an die Facharbeit geht habe ich das Thema etwas verfeinert:
"Radikalische oxidation primärer Alkohole (evtl nur EtOH) unter Verwendung von Schwermetallkatalysatoren"
An sich tolle Sache, nur das ich für meine Facharbeit da etwas mehr für machen muss als munter rumzupanschen und mich über tolle Reaktionen zu freuen.. verdammt ;-) .
Mein Ziel ist hierbei hauptsächlich das Aldehyd, natürlich ist selbiges nicht sehr einfach zu erhalten, und wenn es mir nicht gelingt selbiges abzutrennen dann geht's eben bis zur Säure und ich schreibe eine Zeile in die Facharbeit warum das leider nicht geklappt hat. Der Titel ist bewusst etwas wage gehalten, falls das mit der Oxidation über Fenton's Reagenz nichts wird kann ich immer noch auf Vanadiumkatalysatoren umsatteln, oder das ganze auf sekundäre Alkohole ändern und mit der Oxidation zum Keton eine ruhigere Kugel schieben.
Fenton's Reagenz:
Aus H2O2 wird mit Fe(II) ein OH-Radikal gebildet:
Fe2+ + H2O2 --> Fe3+ + OH- + .OH
Fe3+ + H2O2 --> Fe2+ + .OOH + H+

Dieses .OH weist eine recht beträchtliche Oxidationskraft von 2.06 (Cl: 1.0) auf, super Sache rofl
Im übrigen ist man sich bei dem Mechanismus keineswegs sicher, es gibt Untersuchungen die nahelegen das sich tatsächlich [FeIVO]2+ für die Oxidationskraft "verantwortlich" ist. Allerdings wusste ich nach dem durchlesen der entsprechenden Untersuchung eins mit Sicherheit: Das ich kein Wort verstanden habe >.< Also lasse ich es lieber bei dem OH-Radikal.
Der Plan ist mit Fenton's Reagenz EtOH zum Aldehyd zu oxidieren, damit Fenton's Reagenz funktioniert muss der pH-Wer zwischen 3 und 6 liegen damit kein Fe(OH)3 ausfällt das mir mein Wasserstoffperoxid dazu animiert sich unplanmäßig von seinem Sauerstoff zu verabschieden.
Diverse Probleme:
- Aldol (nur im basischen, daher keine Gefahr) --> abgehakt
- Aldeydhydrat: Ethanalhydrat zersetzt sich beim erhitzen (Destillation) --> abgehakt
- mit H2SO4 zum ansäuern: bildung des Esters? (Ethylacetat) --> ?
- Trennen der Stoffe: azeotrope Mischung? --> ?

Außerdem übersteigen die Mechanismen der diversen Reaktionen mein Verständniss bzw Wissen (seltsam, ich bin ja schon in der 11ten Klasse Kaffee ), die Reaktion zum Aldehyd soll über die Bildung eines organisches Radikals laufen, hier für Methanol:
CH3OH + OH. --> .CH2OH + H2O
Hmm... und weiter?
Würde das dann für EtOH einfach so aussehen: CH3CH2OH + .OH--> .CH2CH2OH + H2O ?? Mein Problem ist das sich das auf gleich zwei Gebieten bewegt mit denen ich bisher nicht so wahnsinnig viel zu tun hatte: organische Chemie und Radikale -.-
Ich stell mit das einfach mal so vor das bei dem MeOH-Radikal ein ungepaartes e- am C dranhängt, beim EtOH liegt das ungepaarte e- wieder an dem C der aüßeren CH2-Gruppe.. glaube ich. Zuerst verliert der Alkohol ein H an das Hydroxilradikal und wird selbst zum Radikal, dann muss es nur noch ein H loswerden und wir sind beim Aldehyd. Wie es das macht, ich weis es nicht, aber ihr hoffentlich ^^
Es wäre natürlich wünschenswert das mein Aldehyd auch Aldehyd bleibt, das dumme ist das ich mit dem Wasserstoffperoxid massig Wasser einschleppe. Und hoko H2O2 könnte ein recht energetisches Problem geben... Würde es was bringen die Vorlage mit ordentlich Natriumsulfat oder dergleichen zu versetzen? Die Reaktion vom Alkohol zum Aldehyd bringt hier natürlich wieder mehr Wasser ins Spiel. In einem anderen Forum wurde der Vorschlag gemacht das Aldehyd als Bisulfit-Addukt in SIcherheit zu bringen, ich konnte noch nicht probieren ob das funktioniert, gut möglich dass das Sulfit einfach oxidiert wird.
Da ich an diesem Computer kein Chemie-Zeichenprogramm habe konnte ich Fragen was Reaktionsmechanismen angeht nicht mit aufnehmen, ich wäre jedem der ein bisschen Zeit hat wirklich dankbar wenn er den Reaktionsmechanismus graphisch darstellen könnte.
Für etwas Hilfe wäre ich wirklich dankbar, selbstverständlich will ich nicht das jemand meien Facharbeit für mich schreibt ;-)
Ach ja, ich kann momentan nur den theoretischen Teil erledigen da ich (immoment) keinen zugriff auf ein Labor habe.
Thema: "Zauberkräuterchen"
kaliumnitrat

Antworten: 4
Hits: 6.223
07.08.2007 15:26 Forum: Medizinische Fragen


Wenn du mehr über Salvia (wie es "in der Szene" genannt wird) herausfinden willst kann ich die dieses Forum sehr empfehlen:
salvia-community. net (leertasten rausmachen nicht vergessen.
Ich muss anmerken das Salvia keine simple Droge ist, Spaß wird man mit Salvinorin nicht haben. Außerdem gibt es die sogenannte umgekehrte Toleranz, d.h. am Anfang wird oft keine Wirkung verspürt, diese tritt (wie gesagt, oft) erst nach mehrmaligem Konsum auf. Anfangen sollte man auf keinen Fall mit Extrakt sondern normalen Blättern. Ich weis nicht wie du zum rauchen stehst, ich nehme an kauen wird dir lieber sein, daher der Hinweis: Das Zeug schmeckt widerlich. Und zwar richtig, aber mei.
Das Forum kann da eig nahezu alle Fragen beantworten, du kannst dich auch gerne per PN an mich wenden.
Ach ja, und die von Dextro angegebene Seite ist.. hmh. solala. Semibrauchbares Wissen, was Google halt auf anhieb ausspuckt.
Wegen der Legalität noch ein Hinweis:
Es gibt diverse Spekulationen das Salvia bald ins Btmg aufgenommen wird, bisher steht es nur nicht drinnen da es einfach nicht bekannt genug ist, ich erlebe allerdings wie es jetzt neuerdings an jeder (Foren)ecke auftaucht. Die rechtliche Situation solltest du im Auge behalten.
Thema: Salzsäure und ph Wert
kaliumnitrat

Antworten: 5
Hits: 4.284
07.08.2007 13:35 Forum: Allgemein


Nette Frage, falsches Forum...
Man möcht's kaum glauben, das Pseudoephedrin-HCl gewinnt man durch die zugabe von *trommelwirbel* HCl! Was wunder.
Fragen die auch nur relativ entfernt in die Richtung psychoaktive Stoffe gehen sind hier nicht sooo gerne gesehen, aber wie gesagt, dafür gibt es andere Foren. Im übrigen gibt es im I-Net diverse Vorschriften über die Gewinnung und Reinigung von Ephedrin und Pseudoephedrin. Viel Spaß beim googeln...
Thema: Bleichen schiefgegangen
kaliumnitrat

Antworten: 6
Hits: 8.862
15.04.2007 10:07 Forum: Bildergalerie / Chemieunfälle


Ich meine ja nicht direkt nachdem der Weinfleck drauf ist, der Fleck wurde schon so behandelt (allerdings auch zu spät) und die Farbe ist von dieser Behandlung nicht raus gegangen.
Thema: Bleichen schiefgegangen
kaliumnitrat

Antworten: 6
Hits: 8.862
Bleichen schiefgegangen 14.04.2007 12:24 Forum: Bildergalerie / Chemieunfälle


Ich könnt mir in den Hintern beißen, Chemie hat mich aufs Kreuz gelegt snief
Um Dinge wieder weiß oder farblos zu kriegen verwende ich mit (ziemlichem) Erfolg Wasserstoffperoxid und Natriumcarbonat (in extremen Fällen Kaliumcarbonat)... Und jetzt bin ich auf die grandiose Idee gekommen quasi unauslöschbare Weinflecken so aus meiner weißen Hose zu kriegen, mit dem Ergebniss das sie jetzt gelb ist. Farblich in etwa wie als ob ein Hund die Hose mit einem Baum verwechselt hätte :(
Jaaa.. und meine Mum ist natürlich auch begeistert, sie hat vorgeschlagen die Hose einfach in der Sonne zu bleichen, woraufhin ich gesagt habe das das auch schneller geht. Kaffee
Tja... und bevor ich der Hose jetzt mit Natriumborhydrid zu Leibe rücke ;-) dachte ich mir das jemand vlt eine bessere Idee hat.

Ich bin mir nicht ganz sicher ob der Thread unter Chemieunfälle seine berechtigung hat, ist aber auf jeden Fall ein Unfall, besonders da er zu vorläufigem Experimentierverbot führen könnte -.-
Thema: Sportgetränk
kaliumnitrat

Antworten: 1
Hits: 5.331
Sportgetränk 30.03.2007 21:31 Forum: Off Topic


Ein Freund von mir und ich fahren morgen eine 100km Tour ins schöne Allgäu, und dann am Sontag die gleiche Strecke zurück (ich weis das wir morgen wahrscheinlich Regen kriegen :( ).
Und natürlich wird ordentlich Wasser mitgenommen, außerdem hat mir mein Physiklehrer empfohlen (so ein richtiger Mounbtainbiker-Freak ^^) auch ein Sportgetränk mitzunehmen, da gibt es angeblich welche für längere und kürzere Distanzen, also eher die Ausdauer und die Sprint-Teile. Jetzt kenne ich mich auf dem Gebiet überhauptnicht aus da ich es bisher einfach mit dem guten alten Wasser gehalten habe, kann mir jemand ein Sportgetränk empfehlen? Auswahl sollte es in München genug geben ;-)
Für weitere Tips bin ich auch dankbar, ich fahre normalerweise nur so 30-40km am Stück...
Thema: Totale Mondfinsternis
kaliumnitrat

Antworten: 10
Hits: 10.917
04.03.2007 13:54 Forum: Off Topic


Hmm.. ich hab gestern, oder um genau zu sein heute, hochgeschaut und dachte ich hab nen Knick in der Optik... das war um 0:31, zuerst dachte ich er wär einfach weg, dann hab ich ihn aber gesehen. Naja, der Mond sah irgendwie.. roter aus. Und glatter bzw gleichmäßiger, also ich hab keine Krater gesehen. Hätte das wie eine Sonnenfinsterniss aussehen sollen nur praktisch über den Mond?
Vlt war ich auch einfach nur zu müde ^^ Blöde Erkältung -.-
Thema: Herstellung von Wasserstoff durch Elektrolyse ???
kaliumnitrat

Antworten: 24
Hits: 29.798
26.02.2007 21:03 Forum: Chemische Experimente und Versuche


Lol? Dir ist aber schon aufgefallen das der Thread fast ein Jahr alt ist?
Und solche Sicherheitsratschläge sind ja mal ganz toll ^^ Erstens wollte er den Wasserstoff rein auffangen, zweitens besteht unserer Luft nicht aus reinem Sauerstoff, schee wär's :D (oder auch nicht), aber da du Chemielaborant bist weist du das ja, und den dritten Punkt krieg ich nicht mehr in den Satz gequetscht:
Eigentlich unterstellen wir jedem ein Forenuser gewisses Maß an Intelligenz (sofern er sich nicht wie der letzte Depp aufführt), das Wasserstoff mit Sauerstoff ganz nett reagiert ist ja bekannt (Knallgas-Reaktion). Ich würde ihm (nicht das das jetzt noch wichtig ist) auf gar keinen Fall raten die Finger davon zu lassen... wo wären wir heute wenn das Liebig und Co auch eingetrichtert worden wäre ;-). Zumal die durch Elektrolyse herstellbaren Mengen an Sauerstoff ja nun wirklich keine allzu große Gefahr darstellen.
Thema: Universitäten England
kaliumnitrat

Antworten: 5
Hits: 7.853
24.02.2007 15:34 Forum: Chemie - Ausbildung


Ich hab erst jetzt gemerkt das da keine konkrete Frage drinnen ist -.- Die wäre im Prinzip: kann jemand zu einer bestimmten Uni raten (oder auch abraten)? Ich habe als Orientierung die rankings der englischen Science-Unis, was aber nicht zwingendermaßen sagt wie gut die Uni im Chemie-Bereich ist.
Inzwischen wurde die maximale Anzahl der Bewerbungen sogar auf 5 beschränkt, Oxbridge ist keine Option für mich da ich simpel gesagt einfach nicht gut genug bin.
Das andere KO-Kriterium ist Mathe, Imperial und Sheffield sind z.b. von der Liste weil beide Math HL wollen. Die werde ich aber noch anschreiben ob das absolut zwingend ist (muss man davon ausgehen das die nicht von der Voraussetzung abweichen werden?).

@Equi:
Die London Uni ist bei mir ja auch drauf, wie gefällt es dir eig dort bzw was sind denn so die Haupt Vor- und Nachteile? (allgemein, nicht unbedingt nur auf Chemie bezogen) Das London nicht gerade billig ist ist natürlich klar..
Thema: Universitäten England
kaliumnitrat

Antworten: 5
Hits: 7.853
23.02.2007 17:38 Forum: Chemie - Ausbildung


Ah, ganz vergessen... hab mit dem früher auch drüber geredet, aber wieder totalverpennt... der kriegt jetzt ne PN rofl
Thema: Universitäten England
kaliumnitrat

Antworten: 5
Hits: 7.853
Universitäten England 22.02.2007 22:07 Forum: Chemie - Ausbildung


Hallo miteinander,
ich melde mich mal wieder aus der Versenkung, in letzter Zeit hat die Schule leider arg an meiner Forenpräsenz genagt da es für mich langsam Endspurt heist.
Momentan bin ich in der 11ten einer internationalen Schule und habe mit Ende der 12ten (hoffentlich) mein IB, danach heists für mich: an die Uni.
Ich wollte mich erkundigen ob aus diesem Forum jemand in England studiert /hat / das wahrscheinlich tun wird, ich muss inzwischen meine Unis für die weiteren Schritte (Besuche) auswählen, momentan sind folgende in meiner Liste, die wird aber noch kleiner werden:
Durham, Queen's (Belfast, Irland), Sussex, Southampton, University College London, Bristol, York, Warwick, Edinburgh (einzige schottische), Bath.
Für Oxbridge bin ich nicht gut genug, aber die hier genannten Unis rangieren doch relativ weit vorne.
Den meisten sagt das wahrscheinlich nichts, trotzdem: momentan habe ich:
Chememistry HL, Physics HL, German HL, Math SL, English SL, Geography SL, ein Semester MUN und eins PE (Sport) HL:higher level SL: standad level
Momentan habe ich wegen meiner Noten etwas stress, bis zum Ende dieses Semesters sollte es sich auf 6-7 chem, 5-6 phys, 6 german, 5+ for SL except math (hopefully 4 -.-) eingependelt haben.
Notenschema:
7 = A*
6 = A
5 = B
4 = C
etc.
Thema: Jahreswechsel
kaliumnitrat

Antworten: 10
Hits: 9.932
30.12.2006 00:54 Forum: Tomchemie Homepage


Soo.. da melde ich mich doch auch mal wieder aus dem Loch ;-)

Euch allen natürlich auch einen guten Rutsch, die Pyrotechniker werden sich ja das ganze Jahr lang auf dieses Datum gefreut haben ;)

@ everybody:
Lasst es krachen,

(auch) Alexander


PS:
Ach nö, schon wieder Zeit für gute Vorsätze zum nicht-einhalten...
Thema: The Idiot Test
kaliumnitrat

Antworten: 8
Hits: 12.715
04.11.2006 13:19 Forum: PC, Games, Internet & Software


omfg...

(bin gespannt wie das weitergeht ^^)
Thema: DC von rotem Weinblatterauszug
kaliumnitrat

Antworten: 1
Hits: 7.771
DC von rotem Weinblatterauszug 10.10.2006 18:46 Forum: Qualitative - Quantitative Analyse


Ich hoffe mal ich handle mir damit keinen ärger ein, das ist ein Auszug eines Threads aus einem andern Forum in dem ich tätig bin. Es geht, wie der Titel sagt um eine DC, in diesem Fall genauer um rote Weinblätter. Eine simple DC hat nichts außer einem einzigen roten Farbstoff/ Chl d ergeben, deswegen wird das ganze jetzt nochmal "ordentlich gemacht":

Kleinstmengen von getrocknetem und zerkleinertem Blattmaterial (rote Weinblätter) werden in 2 oder 3 verschiedene Lömis gegeben (ich dachte an Wasser, Ethanol, evtl. Aceton oder Petrolether), da alles in ziemlich kleinen Mengen einfach im RG. Dann abfiltern (eig. nicht zwingend nötig) und mit einer Kapillare auf eine Kieselgel-Platte auftragen. Ab in das DC-Glas, als mobile Phase die vorgeschlagene Hexan/ Ethylacetat Mischung (10:1).
Problem:
Wie bereits erwartet ist der Farbstoff(1) am Licht nicht besonders beständig, was effektiv bedeuten könnte das das was ich sehen will weg ist bevor ich's merke Wink , wie das bei netten Carotinen der Fall ist/ sein kann. Momentan bewahre ich eine wässrige Lsg in einem in Alufolie gewickeltem Glas auf, das Papier das ich zuvor zur DC verwendet habe ist wieder so gut wie weiß, wobei die Rotfärbung am Anfang wirklich stark war. Könnte es was nützen die DC auch in mit Alufolie umwickelten Gläsern zu machen oder wäre das absolut nutzlos?
Naja, mal guggen... gibt's doch nicht das da nur noch der rote Farbstoff(1) drinnen ist ^^


(1)Ich gehe jetzt einfach mal davon aus das es ein Farbstoff ist. Sollte ich es schaffen mir ein paar Rotalgen unter den Nagel zu reisen werde ich die auch mal einer DC unterziehen und vergleichen. Gesetz dem Falle diese Alge enthält dann auch Chl d, laut dem übrigens sehr interessanten Artikel Chlorophylld: the puzzle resolved (special thx to sigurd) enthalten ja nicht alle Rotalgen Chl d bzw. es konnte nicht nachgewiesen werden.

Ein anderer User hat eine LC mit dem Verweis auf eine ähnliche Prozedur im Gattermann (Spinat-LC ) vorgeschlagen, dazu die Antwort von mir:
Das mir der Säulenchromi scheint an und für sich eine tolle da relativ einfach durchzuführende Sache zu sein, nur meint meine Chemielehrer das ich da (auch mit Vakuum) vieeel Zeit für einplanen sollte, oder etwas klarer: Da steh ich am ende mit Spinnweben davor. Dazu kommt das die Farbstoffe eben nicht besonders Lichtresistent sind... aber man könnte die Säule ja auch mit Alufolie abdecken.

Wäre noch anzumerken das ich tatsächlich in erwägung ziehe den Farbstoff quantitativ zu gewinnen... was mir selbst ein wenig nach Schnapsidee riecht, doch wer nich probiert...
Thema: DVD-Regionen
kaliumnitrat

Antworten: 4
Hits: 8.014
DVD-Regionen 08.10.2006 00:49 Forum: PC, Games, Internet & Software


Ich denke das Problem dürfte bekannt sein: Ich schaue mir oft englische/ amerikanische DVD's an, aber eben auch deutsche. Ergo musste ich die Region immer ändern... und damit ist jetzt eben Schluss :(
Normalerweise müsste der VLC das dann noch schlucken, aber auch der streikt. Auch live CD hat nix gebracht, aus mir nicht erklärlichen Gründen hatt auch da das Abspielprog gestreikt snief
Diese dämliche Einstellung ist wirklich ein Peroxid im Ether... und irgendwenn explodier ich noch ;-) , deswegen: Hilfe!
Thema: Alles Gute Tom
kaliumnitrat

Antworten: 20
Hits: 15.136
05.10.2006 13:53 Forum: Off Topic


Natürlich auch von mir alles Gute!
Feier mal schön solang man dir noch trauen kann ;-)
Thema: Zauberkugel
kaliumnitrat

Antworten: 14
Hits: 13.490
03.10.2006 17:04 Forum: Off Topic


Hä? Ich hab's auch immer wieder probiert, allerdings mit Null Ergebniss... seht ihr das Symbol dann in der Kugel oder so?
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 292 Treffern Seiten (15): [1] 2 3 nächste » ... letzte »

Forensoftware: Burning Board 2.3.6 pl2, entwickelt von WoltLab GmbH